Pressemitteilung

Katrin Göring-Eckardt (Grüne) zur Abkehr vom Klimaschutzziel: „Großes Versagen vor der Realität“

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat die mögliche Abkehr von Union und SPD vom nationalen deutschen Klimaziel für 2020 scharf kritisiert. „Die erste Nachricht, die wir von den Verhandlungen einer großen Koalition bekommen, ist: Man schafft mal eben die Klimaziele ab. - Man schafft aber nicht die Klimakrise ab. Deswegen ist das ein großes Versagen vor der Realität“, sagte die Politikerin am Dienstag im phoenix-Interview. Die Grünen wiederum hätten bei den Sondierungen gezeigt, dass sie in der Lage seien, zu diesem Thema umsetzbare realistische Konzepte anzubieten.

„Ich bin jetzt schon genervt davon, nicht nur als Oppositionspolitikerin, sondern auch als Bürgerin, wie kleinkariert die große Koalition da offensichtlich spielt.“ Es gehe nur darum, die Interessen der beiden Parteien, die hochverunsichert seien, übereinzubringen und „irgendwie ein paar Jahre Koalition hinzubekommen“. „Es ist ein Trauerspiel, ein Drama“, sagte Göring-Eckardt.

Nach bisherigem Beschluss sollen bis 2020 die deutschen Treibhausgasemissionen um 40 Prozent verglichen mit dem Stand von 1990 verringert werden.

Di, 09.01.18, 10.30 Uhr

LOGIN





Zurück: November 2017 Sendeplan für Dezember 2017 Weiter: Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.