Startseite phoenix Presseportal

Erstausstrahlung

Dienstag, 14. Juli 2015, 21.00 Uhr

Vom Kaukasus-Besuch von Helmut Kohl bei Michail Gorbatschow am 15. und 16. Juli 1990 gingen berühmte Bilder um die Welt: Sie zeigen die beiden Staatsführer auf einem Spaziergang entlang eines Wildbachs und lachend bei einer Rast auf Baumstümpfen sitzend. Doch am entscheidenden Schauplatz, an dem Geschichte geschrieben wurde, mussten Journalisten draußen bleiben: Gorbatschows Staats-Datscha, in die zuvor noch nie ein westlicher Staatschef geladen wurde. Am späten Sonntagabend des 15. Juli 1990 setzen sich in dieser Datscha der Sowjet-Chef und der deutsche Kanzler zu einem Vieraugengespräch zusammen, das bis nach Mitternacht dauerte. Auch die für ein vereintes Deutschland hochsensible Bündnisfrage wurde dabei besprochen.

Die Dokumentation gewährt erstmals Blicke in das Innere dieses geschichtsträchtigen Orts im Kaukasus. [mehr]


DOKUMENTATIONEN

phoenix Doku-Sommer

Der Doku-Sommer von phoenix ist einfach außerirdisch, einzigartig irdisch und birgt jede Menge Entdeckungen - aber schauen Sie einfach selbst!

+++Der Trailer ist nur für eingeloggte User zu sehen+++ [mehr]


News

Lambsdorff (FDP): Grexit einzige nachhaltige Lösung, die es jetzt noch gibt

„Der Grexit ist die einzige nachhaltige Lösung, die es jetzt noch gibt.“

Alexander Graf Lambsdorff, Vorsitzender der FDP im Europaparlament, im phoenix-Interview nach dem Referendum in Griechenland

Di, 07.07.2015, 09.59 Uhr

News

Zitat des Tages

"Ob der Finanzminister Varoufakis oder Costa Cordalis heißt, ist nicht der entscheidende Punkt. Vielleicht wird jetzt zumindest die Rhetorik etwas friedvoller."

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach in der Sendung Unter den Linden zum Rücktritt des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis

Di, 07.07.2015, 09.25 Uhr

News

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat sich nach dem Referendum in Griechenland erneut energisch gegen weitere Finanzhilfen für das Land ausgesprochen und vor  Verwerfungen in Deutschland gewarnt. "Mit jeder weiteren Kreditgewährung erhöhen wir den Schuldenstand, aber lösen kein einziges Problem", äußerte sich der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses  in der Sendung Unter den Linden im Fernsehsender phoenix. Inzwischen befinde sich die Euro-Zone in einer vertrackten Lage. "Es gibt jetzt keine preiswerte Lösung mehr, die frei ist von Risiken und Nebenwirkungen. Es gibt nur noch die Wahl zwischen teuer und noch teurer. Wenn Griechenland aus dem Euro ausscheidet, braucht es über einige Jahre humanitäre Hilfe. Das wird teuer. Wenn das Land aber in der Eurozone bleibt, wird es noch teurer, denn dann werden wir Griechenland auf Dauer finanzieren müssen", so der Christdemokrat weiter. [mehr]

Di, 07.07.2015, 09.19 Uhr

Ereignisse

Dienstag, 07. Juli 2015, 13.00 Uhr

Bürgerdialog mit Sigmar Gabriel

Beruf und Freizeit, Wohlstand und Chancengleichheit, Freiheit oder Sicherheit: Was bedeutet Lebensqualität für die Deutschen? Darüber diskutiert Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel mit Bürgerinnen und Bürgern. Unter dem Titel „Gut leben in Deutschland“ initiiert die Bundesregierung seit April 2015 Bürgerdialoge als Begegnungen und im Netz. phoenix zeigt die Veranstaltung aus Magdeburg ab 13.00 Uhr.


Ereignisse

Di, 07. Juli 2015, 17.00 Uhr

Live: Griechenland-Krise: Aktuelles zum EU-Gipfel in Brüssel

Griechenland steht vor dem Scheideweg: Über die Konsequenzen aus dem „Nein“ beim griechischen Referendum beraten die Staats- und Regierungschefs der Eurozone auf einem Sondergipfel am Dienstagabend. phoenix berichtet über aktuelle Entwicklungen des Gipfels. Aus Brüssel meldet sich phoenix-Korrespondent Klaus Weber mit Analysen. [mehr]


Gesprächssendung

phoenix Runde

Dienstag, 07. Juli 2015, 22.15 Uhr

Nach dem Nein in Athen – Europa am Zug

Ines Arland diskutiert in der phoenix Runde mit

  1. Prof. Tanja Börzel, Politologin, Otto-Suhr-Institut, FU Berlin
  2. Prof. Alexander Kritikos, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DIW Berlin
  3. Dorothea Siems, Die Welt
  4. Georgios Pappas, griechischer Fernsehsender ERT

[mehr]


Gesprächssendung

History Live

Sonntag, 30. August 2015, 13.00 Uhr

Deutsche und Russen – ein besonderes Verhältnis?

Gerade aktuell, im Zuge der Ukraine-Krise, steht das Verhältnis zwischen Russen und Deutschen wieder auf dem Prüfstand. Die Sorgen in Deutschland sind groß: Bricht der „Kalte Krieg“ wieder aus? Führt die Krise zu einem Bruch der Beziehungen? Wie wichtig ist die Verbindung für den Frieden in Europa? Wodurch zeichnet sich das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland eigentlich aus? Diese und andere Fragen diskutiert Guido Knopp mit seinen Gästen. [mehr]


Themenschwerpunkt

phoenix Themenabend

Do, 16. Juli 2015, 22.15 Uhr

Drehtür ins Grandhotel

Der Concierge ist ein Luxus, den sich teure Hotels leisten, um die Wünsche ihrer Gäste zu erfüllen. Die Loge des Concierge ist die Drehscheibe für das Wohlbefinden der Gäste. Eva Geberding erzählt in der Dokumentation „Hotel Concierges Berlin –Moskau – Paris“ die Geschichte eines Berufsstandes, in dem Diskretion oberstes Gebot, die Bandbreite enorm ist: Der Concierge fungiert vom Altenpfleger für Millionäre bis zum Zauberer für gut Betuchte. [mehr]


Programmhinweis

Mittwoch, 08. Juli 2015, 20.15 Uhr

Als die Feuerwehr noch im Käfer kam

Sie standen nach dem Krieg in den Ruinen und waren froh, wenn sie noch einen Eimer ohne Loch fanden, um die Brände in den Kellern der zerstörten Häuser zu löschen. Es war nicht leicht für die Feuerwehrmänner der ersten Stunde. Der Einsatzwagen nach dem Krieg war ein Käfer. Wenn das Signalhorn nicht funktionierte, schlug der Beifahrer mit einem Hammer auf das Blech. Die Dokumentation hat die Geschichte und Geschichten der Feuerwehrmänner in Nordrhein-Westfalen im Fokus: von den Löschtrupps der ersten Stunde bis zur technisch hochwertigen Ausstattung heute. [mehr]


Programmhinweis

Donnerstag, 09. Juli 2015, 20.15 Uhr

Der Vatikan und das Geld

Die katholische Kirche gehört zu den reichsten Institutionen der Welt, ihr Oberhaupt zu den größten Immobilienbesitzern und die eigene Bank in der Vergangenheit zu den undurchsichtigsten und korruptesten aller Staaten. Doch mit Jorge Mario Bergoglio als neuem Oberhaupt scheint im Vatikan eine neue Zeit begonnen zu haben. Zum ersten Mal in der fast 2000jährigen Geschichte der Kirche hat sich ein Papst einen Namenspatron ausgewählt, der für Armut, kompromisslose Ehrlichkeit und unbedingte Menschlichkeit steht: Franziskus. Mit Papst Franziskus ist eine Frage wieder in den Vordergrund getreten, die beinahe so alt ist wie die Kirche selbst: Darf die Kirche, dürfen der Papst, kirchliche Würdenträger und Organisationen überhaupt Reichtum und Besitz anhäufen? In der Dokumentation macht sich Petra Gerster auf die Suche nach Antworten. [mehr]


Programmhinweis

Freitag, 10. Juli 2015, 20.15 Uhr

Der Saurier-Code

2008 entdeckte der Paläontologe Cajus Diedrich in einem Steinbruch in Sachsen-Anhalt über 240 Millionen Jahre alte Fußabdrücke von Dinosauriern. Die Fundstelle ist eine der bedeutendsten Informationsquellen über das Leben der Saurier in der Zeit des Trias. Die Dokumentation begleitet den Forscher bei seinen Untersuchungen über drei Kontinente und um die halbe Welt Die gewonnen Erkenntnisse fließen ein in eine hochwertige 3-D-Animation. Am Bildschirm entsteht eine Vorstellung davon, wie die Welt vor über 240 Millionen Jahren in Mitteleuropa ausgesehen haben könnte. Ein Film über Saurier, wie es ihn noch nicht gegeben hat. [mehr]


Programmhinweis

Das Urlaubsland der Ölscheichs, futuristisch, extravagant, luxuriös – so kennen Touristen das moderne Abu Dhabi. Doch das war nicht immer so. Die 1960er Jahre, als das Öl noch nicht floss, waren eine Zeit, in der feste Häuser, fließendes Wasser, elektrisches Licht und moderne medizinische Versorgung dort völlig unbekannt waren. Die Europäer tanzten bereits zu den Beatles, die Amerikaner feierten die Mondlandung, doch in Abu Dhabi mussten Frauen immer noch mehrere Kilometer täglich laufen, um sauberes Trinkwasser für die Familie zu holen. Die Dokumentation erzählt die weithin unbekannte Geschichte eines der reichsten Völker der Welt. [mehr]


Programmhinweis

Mittwoch, 15. Juli 2015, 23.15 Uhr

Jesse Owens - Der schnellste Mann der Welt

Jesse Owens – der große Star der Olympischen Spiele 1936 in Berlin – ist bis heute eine Sportlegende. Die Dokumentation erzählt die ungewöhnliche Lebensgeschichte des Ausnahme-Leichtathleten vor dem Hintergrund von Rassentrennung in den USA und der Nazi-Ideologie in Deutschland. Für einen jungen Schwarzen im Amerika der 30er Jahre war Leichtathletik eine der wenigen Möglichkeiten, Karriere zu machen – und Jesse Owens, der in einem armen Viertel von Cleveland aufgewachsen war, war ungewöhnlich begabt im Sprint und im Weitsprung. [mehr]


Programmhinweis

Seit 65 Jahren steht er an der Seite der Queen – länger als jemals zuvor ein Prinzgemahl im britischen Königreich: Philip Mountbatten. Der Film erzählt die Geschichte eines bewegten Lebens und einer unerschütterlichen Liebe und lässt so ein ganzes Jahrhundert deutsch-britischer Geschichte lebendig werden. Einen Prinzen deutscher Abstammung wollte 1947, im Jahr der Eheschließung, kaum ein Brite haben. Selbst die Königinmutter soll den Spross des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg des Öfteren „den Hunnen“ genannt haben. Und noch heute polarisiert Prinz Philip. [mehr]


Programmhinweis

Freitag, 17. Juli 2015, 20.15 Uhr

Die Normannen (1/3 bis 3/3)

Sie waren die Haudegen des hohen Mittelalters, sie eroberten ein Königreich und entdeckten einen Kontinent. Ihre Anführer avancierten zu den kultiviertesten Königen, ihre Krieger zu den geschicktesten und tapfersten Rittern - die Normannen. Der erste Teil erzählt die Geschichte ihrer Invasion Englands im Jahre 1066 unter Herzog Wilhelm, dem Eroberer, spürt ihren skandinavischen Wurzeln nach und erläutert die damaligen Ereignisse in Europa. [mehr]


LOGIN





Zurück: Juni 2015 Sendeplan für Juli 2015 Weiter: August 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Joschka Fischer sitzt am Vernehmungstisch des Visa-Untersuchungsausschusses; phoenix

Vor 10 Jahren

Am 25. April 2005 sagte Joschka Fischer vor dem Bundestags-Untersuchungsausschuss aus. Grund war die Visa-Affäre.

Video

Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.