News

Jürgen Hardt (CDU): Steve Bannon hält die Wut der Amerikaner am Kochen

Für Jürgen Hardt, den außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ist Donald Trumps Chefstratege Steve Bannon die treibende Kraft für Trumps ultrakonservative und provozierende Ansichten: „Der Präsident ist auf einer Welle des Populismus und der Empörung ins Amt gekommen. Und er muss einen haben, der diese Empörung und Wut ein Stück weit am Kochen hält, damit diese Welle weiter trägt und das Projekt auch wirklich seine Glaubwürdigkeit behält“, sagte Hardt im phoenix-Interview. Letztendlich führe dies dazu, dass der Präsident in seinem Bemühen, die Populisten zufrieden zu stellen, gefangen sei. „Anders würde die Präsidentschaft komplett misslingen, deshalb wird jetzt auf diese Karte gesetzt“.

Hardt übte außerdem scharfe Kritik an Donald Trumps Ankündigung einer Wiederaufrüstung atomarer Waffen in den USA. Dies sei nicht das richtige Signal, einen Boden des Dialogs zwischen den USA und Russland herbeizuführen: „Die richtige Antwort auf dieses Problem müsste sein, dass Donald Trump es auf die oberste Position seiner Agenda für Gespräche mit Wladimir Putin setzt, und offen anspricht, dass Amerika Sorgen hat“, so Hardt.

 

Fr, 24.02.17, 13.20 Uhr

LOGIN





Zurück: Februar 2017 Sendeplan für März 2017 Weiter: April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.