News

Im Dialog am Freitagabend mit Michael Hirz auf neuem Sendeplatz - Unter den Linden am Montag künftig mit Alfred Schier

  Moderieren künftig andere Sendungen: Michael Hirz (links) und Alfred Schier.

Moderatorenwechsel und ein neuer Sendeplatz: Im neuen Jahr gibt es bei der phoenix-Sendung Im Dialog gleich zwei Änderungen. Künftig befragt Michael Hirz im Wechsel mit Michael Krons am Freitagabend prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft. Außerdem sendet phoenix das Gesprächsformat ab Freitag, 15. Januar 2016 bereits um 22.30 Uhr statt erst um 24.00 Uhr.

Bei seiner Premiere begrüßt Michael Hirz den ehemaligen Bundesaußenminister Joschka Fischer (Bündnis 90/Die Grünen). Mit ihm spricht Hirz darüber, wie ein weiteres Anwachsen nationalistischer Tendenzen verhindert werden kann, warum Europa sich in der Flüchtlingsfrage so unsolidarisch zeigt und wie real die Bedrohung durch Terroristen in Deutschland ist. „Ich freue mich auf ein Gespräch mit einem der profiliertesten und kantigsten Politiker Deutschlands“, so Michael Hirz.

Auch bei Unter den Linden gibt es einen Moderatorenwechsel: Michaela Kolster begrüßt Alfred Schier als neuen Moderator des Politik-Talks, der ab Montag, 11. Januar um 22.15 Uhr im Wechsel mit ihr durch die Sendung führen wird. Immer montags laden die beiden zum politischen Schlagabtausch ins Studio am Pariser Platz ein. Dazu Schier: „Unter den Linden ist das ideale Format für ein Streitgespräch – eine Sendung, in der zwei prominente Gäste die politische Debatte spiegeln und relevante Themen erörtern.“

So, 10.01.16, 11.00 Uhr

LOGIN





Zurück: Juli 2016 Sendeplan für August 2016 Weiter: September 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.