Pressemitteilung

Hofreiter: Seehofers Moskau-Reise schadet der Bundesrepublik

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das geplante Gespräch von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau heftig kritisiert. „Herr Putin ist ein Autokrat und Herr Seehofer ein Wendehals, was schon zwei sehr unterschiedliche Sachen sind. Aber beide schaden dem europäischen Zusammenhalt und beide schaden der Politik der Bundesregierung und damit bei ihren Auftritten im Ausland der Politik der Bundesrepublik“, sagte er im phoenix-Interview. Seehofer stehe der autokratischen Politik Putins näher als der der Bundesregierung, deren Teil er mit der CSU sein solle. Das belegten seine Äußerungen zu Flüchtlingen oder Sanktionen. „Wenn Herr Seehofer ins Ausland reist, wird es in der Regel peinlich, wie er durch seine Reisen nach Saudi-Arabien und China bereits bewiesen hat“, so Hofreiter.

Seehofers Äußerungen zu den Kritikern seiner Reise wies Hofreiter scharf zurück. „Herr Seehofer benutzt gerne eine unqualifizierte Sprache und Herr Seehofer hat sich schon so oft entlarvt, dass man nur sagen kann: Es ist eine Schande, dass so jemand bayerischer Ministerpräsident ist“, sagte der Grünen-Fraktionschef.

Mi, 03.02.16, 13.50 Uhr

LOGIN





Zurück: April 2016 Sendeplan für Mai 2016 Weiter: Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.