Tagesübersicht

Programmhinweis

Forum Wirtschaft spezial

Sonntag, 15. April 2018, 13.00 Uhr

Nichts dazugelernt? Wie sicher sind Europas Banken?

Über zehn Jahre ist es her, dass die US-Immobilien- und Finanzkrise auch Europa erreichte. Dem regionalen Zusammenbruch des Hypothekenmarktes in den Vereinigten Staaten folgte damals die globale Eskalation. Die flächendeckende Finanz- und Wirtschaftskrise verschärfte sich durch den Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers und führte schließlich zu den schwersten Erschütterungen für die Weltwirtschaft seit den 1930er Jahren - mit dramatischen Auswirkungen auch auf die Staaten der Europäischen Union.

Zwar hat sich die Lage im Euro-Raum inzwischen wieder spürbar verbessert. Allerdings sind immer noch mehrere Länder und Währungen von der Europäischen Schuldenkrise bedroht. Was haben wir wirklich gelernt aus der globalen Finanzkrise, der europäischen Schuldenkrise und der damit verbundenen Krise einzelner EU-Staaten?

Markus Gürne diskutiert mit:

  1. Prof. Hans-Werner Sinn, Ökonom
  2. Antje Tillmann, CDU, Finanzpolitische Sprecherin Bundestagsfraktion
  3. Diane Zetzmann-Krien, Geschäftsführerin Trumpf Financial Services
  4. Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz

  [mehr]


Themenschwerpunkt

phoenix Thema

Sonntag, 15. April 2018, 17.00 Uhr

Vereine - Kitt unserer Gesellschaft

„Treffen sich drei Deutsche, dann gründen sie einen Verein“ – diese spöttische Aussage ist heute aktueller denn je: In Deutschland gibt es über 600 000 Vereine und statistisch gesehen ist jeder Deutsche Mitglied in mindestens einem Verein. Die Vereinslandschaft ist bunt und vielfältig, neben den traditionellen Schützen-, Karnevals- und Sportvereinen haben sich in den letzten Jahren immer mehr Vereine mit gesellschaftlichen oder politischen Zielsetzungen gegründet. [mehr]


Dokumentation

Mein Ausland - Erstausstrahlung

Im kanadischen British Columbia verteidigen Ureinwohner und Farmer ihre Heimat gegen Großunternehmer – von der Politik werden sie dabei im Stich gelassen. Molina Dawson stammt aus dem kleinen Dorf Kingcome an der kanadischen Pazifikküste und gehört dem Volk der Musgamagw an. ARD-Korrespondent Markus Schmidt und sein Team begleiten sie auf ihrem Weg des Protests: Wie sie eine Fischfarm der norwegischen Firma Marine Harvest besetzt und dort in einer Hütte ausharrt. Angeführt wird der Aufstand von ihrem Häuptling Willie Moon. Der Chef der Musgamagw macht die Fischfarmen für die Ausrottung des Wildlachses verantwortlich und fordert, diesen die Lizenz zu entziehen. [mehr]


Pressemitteilung

Zehnter Jahrestag Lehman-Pleite

Die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers ist im September genau zehn Jahre her. Die Immobilien- und Finanzkrise stürzte seinerzeit Volkswirtschaften und Finanzmärkte in die größte Weltwirtschaftskrise seit den 1930-er Jahren. Weitere Bankenpleiten, Staatskrisen, Euro-Rettungsschirme und Null-Zins-Politik der EZB waren die Folgen.

Der Ereignis- und Dokumentationskanal phoenix beleuchtet in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Programmgruppe ARD-Börse TV in einer neuen, abendfüllenden Dokumentation den Crash von 2008 und die Konsequenzen für Banken, Länder und Verbraucher. Dafür sucht der Bonner Sender Beteiligte, Entscheider und Betroffene, die als Zeitzeugen für ein Fernsehinterview zur Verfügung stehen. [mehr]

Mo, 16.04.2018, 12.15 Uhr

Pressemitteilung

Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel glaubt, dass Europa im Syrien-Konflikt derzeit nicht viel zu sagen hat. „Meistens ist es zu Beginn solcher Konflikte schwer vorherzusagen, was das richtige Verhalten ist. Jedenfalls ist es jetzt so, dass Europa eher eine Nebenrolle spielt, mit Ausnahme Frankreichs und Großbritanniens, aber auch die spielen keine Hauptrollen dort“, sagte Gabriel im Interview mit dem TV-Sender phoenix. Die Europäer hätten sich raushalten wollen, seien aber jetzt durch die „gigantischen Flüchtlingsströme“ indirekt doch betroffen. [mehr]

Mo, 16.04.2018, 16.43 Uhr

Dokumentation

Montag, 16. April 2018, 20.15 Uhr

Ivanka Trump – Die Frau neben dem Präsidenten

Die Medien haben Ivanka Trump den Beinamen „First Daughter“ gegeben. Die 35-Jährige hat ein eigenes Büro im Weißen Haus, ein dotiertes offizielles Amt hat sie nicht inne. Was sie aber hat, ist das Vertrauen ihres Vaters, des US-Präsidenten Donald Trump, und das macht sie zu einer der einflussreichsten Größen im politischen Washington. In der Dokumentation sprechen Wegbegleiter und Freunde über den Aufstieg der Lieblingstochter Donald Trumps und zeichnen Ivanka Trumps Werdegang nach – vom Model über erfolgreiche Unternehmerin in der Modebranche bis hin zur geheimen „First Lady“. [mehr]


Gesprächssendung

Unter den Linden

Welche Unterschiede gibt es zwischen Ost und West? Was sind die Gründe für die unterschiedliche Entwicklung? Welche Auswirkungen haben sie? Und vor allem, welche Rezepte hat die Politik?

Helge Fuhst diskutiert in einer neuen Ausgabe von Unter den Linden mit seinen Gästen:

  1. Christian Hirte, CDU, Parlamentarischer Staatssekretär Bundeswirtschaftsministerium und Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer
  1. Gesine Lötzsch, Die Linke, Stellv. Vorsitzende Bundestagsfraktion

[mehr]


LOGIN





Zurück: März 2018 Sendeplan für April 2018 Weiter: Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.