Pressemitteilung Zehnter Jahrestag Lehman-Pleite

phoenix sucht Beteiligte und Betroffene der Finanzkrise 2008 für TV-Dokumentation

Die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers ist im September genau zehn Jahre her. Die Immobilien- und Finanzkrise stürzte seinerzeit Volkswirtschaften und Finanzmärkte in die größte Weltwirtschaftskrise seit den 1930-er Jahren. Weitere Bankenpleiten, Staatskrisen, Euro-Rettungsschirme und Null-Zins-Politik der EZB waren die Folgen.

Der Ereignis- und Dokumentationskanal phoenix beleuchtet in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Programmgruppe ARD-Börse TV in einer neuen, abendfüllenden Dokumentation den Crash von 2008 und die Konsequenzen für Banken, Länder und Verbraucher. Dafür sucht der Bonner Sender Beteiligte, Entscheider und Betroffene, die als Zeitzeugen für ein Fernsehinterview zur Verfügung stehen.

Welche Folgen hatten etwa die Bankenpleiten für Anleger? Wie wird die Sicherheit von Banken heute gewährleistet und bewertet? Von der Finanzkrise unmittelbar betroffene Anleger, Sparer oder auch Beschäftigte und Experten im Finanzsektor sollen ausführlich zu Wort kommen und ihre Erfahrungen in einem Interview schildern.

Die Fernsehdokumentation soll im Herbst 2018 anlässlich des zehnten Jahrestages der Lehman-Pleite auf phoenix im Hauptabendprogramm ausgestrahlt werden.

Kontakt: phoenix-Tel. 01802 8217; Email: info@phoenix.de

Mo, 16.04.18, 12.15 Uhr

LOGIN





Zurück: März 2018 Sendeplan für April 2018 Weiter: Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.