News

Martin Schulz (SPD): „Die Große Koalition ist kein Selbstläufer“

Nach der Abstimmung zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen beim SPD-Parteitag in Bonn hat sich Martin Schulz kämpferisch gegeben: „Wir beginnen jetzt mit den Verhandlungen, und dann wird auf all die Punkte, die wir jetzt diskutiert haben, zurückzukommen sein. Die Unionsparteien werden sich darauf einstellen müssen, dass die Koalitionsverhandlungen genauso hart werden wie die Sondierungsverhandlungen“, sagte der Parteivorsitzende dem TV-Sender phoenix im Interview.

In den nächsten Tagen solle mit den Unionsparteien ein gemeinsamer Fahrplan vereinbart werden. „Dann hoffe ich, dass wir zeitnah anfangen zu verhandeln“, sagte Schulz. In den vergangenen Wochen habe er gelernt, dass die SPD eine lebhafte und debattenstarke Partei sei und „dass die Große Koalition kein Selbstläufer war und auch keiner ist. Ich werde nach den Koalitionsverhandlungen auch eine Kampagne unter unseren Mitgliedern führen müssen, um dort für Zustimmung zu werben. Und wir haben auf dem Parteitag gesehen, dass wir uns anstrengen müssen“, so Schulz weiter.

So, 21.01.18, 17.28 Uhr

LOGIN





Zurück: April 2018 Sendeplan für Mai 2018 Weiter: Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.