Programmhinweis Forum Demokratie

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 22.15 Uhr

Region, Nation, Union – Die Zukunft des Europäischen Projekts

Das Jahr 2017 war wieder ein Schicksalsjahr für die EU und das Europäische Projekt. Die Wahlen in Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Deutschland waren auch ein Votum über die Europapolitik dieser Länder. Gegen die europäische Integration wird inzwischen vermehrt nationale Politik gemacht - das Thema zieht beim Wähler. Der rechtsnationale Populismus hat die Anti-EU-Haltung als Mobilisierungsinstrument seiner Anhänger entdeckt. Die Sorge, dass die Populisten Europas Einigungswerk nicht nur in Frage stellen, sondern es rückabwickeln wollen, ist evident.

Der Wahlsieg des französischen Präsidenten Emanuel Macron mit einem klar pro-europäischen Programm zeigt aber auch, dass es anders geht. Seine Ideen für die Europäische Union machen den Europabefürwortern Hoffnung. Kann Macrons Politik eine neue europäische Euphorie auslösen? Welche Lehren zieht Europa aus der Geschichte? Und wie sieht die Zukunft des Europäischen Projekts aus?

Über diese und weitere Fragen diskutiert Michaela Kolster mit ihren Gästen:

  1. Prof. Manfred Görtemaker, Historiker Universität Potsdam
  2. Prof. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin Donau Universität Krems, Direktorin "The European Democracy Lab"
  3. Prof. Pedro Barceló, Historiker Universität Castellón
  4. Viviane Reding, MdEP, EVP-Fraktion, Ehem. EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

LOGIN





Zurück: März 2018 Sendeplan für April 2018 Weiter: Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.