Dokumentation

Montag, 31. Januar 2011, 20.15 Uhr

Die große Flucht - Das Schicksal der Vertriebenen

Flüchtlinge in eisiger Kälte; PHOENIX/ZDF/Hanns Tschira, honorarfrei   Flüchtlinge in eisiger Kälte

Eine Chronik der dramatischen und bewegenden Erlebnisse der Ostpreußen, Pommern, Schlesier und Sudetendeutschen nach der sowjetischen Winteroffensive am 12. Januar 1945.

Millionenfach schlug der Hass, den der Diktator und seine Schergen säten, auf die Ostdeutschen zurück. Die NS-Behörden hatten die Katastrophe zwar vorher gesehen, blieben aber untätig. Durchhalteparolen sollten die Bevölkerung in trügerischer Sicherheit wiegen, bis es für eine geordnete Evakuierung schließlich zu spät war. Beim Exodus der Ostdeutschen verloren 14 Millionen Menschen ihre Heimat, mehr als zwei Millionen ihr Leben.

Die Dokumentation rekonstruiert die traumatischen Ereignisse auf Grundlage neuester historischer Erkenntnisse, ordnet sie in die aktuelle Debatte ein und liefert einen Beitrag zur Versöhnung. In zahlreichen Interviews mit Zeitzeugen kommen nicht nur Deutsche zu Wort, die ihre Heimat verloren haben, sondern auch Russen, Polen und Tschechen, die ihre Erinnerungen in teilweise verblüffender Offenheit schildern. Dazu wurden in osteuropäischen Archiven bislang unentdeckte Filmaufnahmen aufgespürt und Kamerateams machten sich an den Schauplätzen der Tragödie akribisch auf Spurensuche.

Dokumentation von Christian Deick und Annette Tewes, ZDF/2004


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: April 2018 Sendeplan für Mai 2018 Weiter: Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.