Russland-Wahl 2018

Themenschwerpunkt

phoenix Sonderprogramm

Freitag, 09. März 2018 - Sonntag, 18. März 2018

Russland-Wahl 2018

Russland steht in diesem Jahr im besonderen Fokus des phoenix-Programms. Anlass sind die Präsidentschaftswahl am 18. März 2018 und die Fußball-WM im Sommer. phoenix liefert im linearen Programm als auch mit crossmedialen Angeboten mit Reportagen, Dokumentationen, Gesprächsformaten und ausführlicher Ereignisberichterstattung umfassende Hintergründe zu Europas großem Nachbarn im Osten.

Der Sieger der Präsidentschaftswahlen in Russland steht schon fest – Wladimir Putin, der sein Land mit autoritärem Führungsstil regiert. Kritiker wie Alexei Nawalny melden sich immer wieder zu Wort und die Opposition geht auf die Straße. Doch eine ernsthafte Gefahr für Putin sind diese Stimmen nicht, zu dissonant ihre Wortführer, zu kremlfreundlich die Medien. Im Mittelpunkt des Russland-Schwerpunktes steht der Blick auf die gesellschaftspolitischen Verhältnisse und die Machtinteressen Putins.

Der zehntägige Programmschwerpunkt zur Russland-Wahl beginnt am Freitag, 9. März 2018 um 20.15 Uhr mit drei Folgen “Russland, mein Schicksal und endet am Wahl Sonntag mit der Sondersendung um 23.30 Uhr.

Zur Primetime wird unter dem Titel „Russland-Bilder“ die Geschichte der Städte Moskau, Sankt Petersburg und Wolgograd porträtiert.

Am Sonntag, 11. März 2018 folgt um 21.45 Uhr die Erstausstrahlung “Die Putin-Matrix – Russland vor der Präsidentschaftswahl” aus der Reportage-Reihe “Mein Ausland” (Wdh. Freitag, 16. März 2018 um 18.30 Uhr). Die Moskau-Korrespondenten des ARD-Studios, Birgit Virnich, Golineh Atai und Udo Lielischkies zeigen unter welchen enormen inneren Spannungen Russland vor dem vierten Wahlsieg Putins steht. ‚Brain-Drain’, die Auswanderung der gebildeten Eliten. Die Industrie verfällt weiter, der Mittelstand erodiert, die Armut nimmt zu. Im russischen Jahr der Umwelt wird Russlands Umweltverschmutzung eher schlimmer, Moskau droht der Müll-Kollaps. Wer Kritisches anspricht wird schnell kaltgestellt. Schüler, die protestieren, fliegen von der Schule. Historiker, die Heldengeschichten widerlegen, werden bedroht. Ein Mann, der Stalins Opfer exhumiert, wird angeklagt. Ein Oppositions-Aktivist wird ermordet. Die Repression nimmt zu.

In dem Themenabend am Donnerstag, 15. März 2018 erkundet phoenix die aktuelle politische Stimmung vor der Wahl und fragt in einem historischen Rückblick nach den Wurzeln von Russlands neuem außenpolitischem Machtanspruch. Wo liegen die tieferen Ursachen für die Verletzungen seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, die in immer härterer Rhetorik Putins in Richtung Westen und EU gipfeln? Noch weiter zurück in die Geschichte blickt die Dokumentation über die First Ladies der russischen Staatschefs. Sie alle waren „Gefangen im Kreml“. Nur einer gelingt es, sich aus dem Bann der Macht zu befreien: Ljudmila Putina. In der phoenix-Runde diskutiert Alexander Kähler u.a. mit dem Putin-freundlichen Autor und Filmemacher Hubert Seipel. [mehr]


LOGIN





Zurück: April 2018 Sendeplan für Mai 2018 Weiter: Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.