Tagesübersicht

Tagesplan

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Mittwoch, 20. Dezember 2017


Tagesplan

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Donnerstag, 21. Dezember 2017


Ereignisse

phoenix Live

Do, 21. Dezember 2017, 09.00 Uhr

Parlamentswahl in Katalonien

«21-D» wird der Termin für die Neuwahl in Katalonien genannt, das Schicksal der Region steht am 21. Dezember auf dem Spiel. Können die separatistischen Parteien erneut eine Mehrheit erringen, wodurch der Machtkampf mit der Zentralregierung in Madrid wohl unvermindert weitergehen würde? Oder strömt die sogenannte «schweigende Mehrheit», die für einen Verbleib Kataloniens in Spanien ist, dieses Mal an die Urnen? Umfragen sagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Lager voraus. phoenix berichtet am Donnerstag ausführlich in den „vor Ort“-Strecken und der Sendung „der Tag“ über die Parlamentswahl in Katalonien. [mehr]


Dokumentation

Saul Loeb (Getty Images)

Was die Körpersprache von Trump, Putin und Merkel verrät

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20.15 Uhr

Die Gesten der Mächtigen

Die Arme in die Höhe gereckt, die Faust geballt oder mit dem Zeigefinger auf das Publikum einstechen – Politiker lieben die großen Gesten. Aus gutem Grund: Wir erinnern uns besser, wie jemand aussieht oder sich verhält, weniger an seine Worte. So funktioniert eben unser Gehirn: Es speichert leichter visuelle als verbale Informationen. Körpersprache ist daher für Politiker ein entscheidender Erfolgsfaktor. Am Beispiel von drei Politikern – Trump, Putin und Merkel – zeigt ein Team von Experten für Körpersprache und mediale Wirkung, welche Signale die Politiker mit ihrem Verhalten aussenden wollen. [mehr]


Programmhinweis

Forum Demokratie

Michaela Kolster diskutiert mit ihren Gästen:

  1. Prof. Manfred Görtemaker, Historiker Universität Potsdam
  2. Prof. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin Donau Universität Krems, Direktorin "The European Democracy Lab"
  3. Prof. Pedro Barceló, Historiker Universität Castellón
  4. Viviane Reding, MdEP, EVP-Fraktion, Ehem. EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

[mehr]


Dokumentation

Die Reformation war keine reine Männersache, wie das Beispiel von Katharina Schütz Zell zeigt. Die Straßburgerin sucht wie Luther einen gnädigen Gott. Sie ist die erste Bürgerin, die einen Priester heiratet, den Münsterprediger und Reformator Matthäus Zell, in dem sie einen Seelenverwandten findet. Katharina Schütz Zell ist überzeugt, das Leben muss den Glauben bezeugen. Nachdem die Klöster in der Stadt aufgegeben werden und damit auch die Armenpflege, hilft sie mit, eine neue soziale Versorgung in der Stadt aufzubauen. Sie nimmt selbst Arme auf und wirbt bei anderen Bürgern für Unterkünfte und Spenden. [mehr]


LOGIN





Zurück: November 2017 Sendeplan für Dezember 2017 Weiter: Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.