Tagesübersicht

Tagesplan

Montag, 11. September 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Montag, 11. September 2017


Programmhinweis

phoenix vor Ort

Mo, 11.09.2017 - Di, 12.09.2017

Plenarsitzung des EU-Parlaments, Montag, 11. September 2017, ab 17.30 Uhr, bis Donnerstag, 14. September 2017

Nach der Sommerpause kommt in dieser Woche das EU-Parlament in Straßburg wieder zur Plenarsitzung zusammen. Das wichtigste Thema auf der Tagesordnung wird die Beziehung der EU zur Türkei sein. Im Zusammenhang damit ist auch die jüngste Entwicklung bei der Migration ein wichtiger Diskussionspunkt. Weitere Themen sind außerdem die Situation in Nordkorea, der Fipronil-Skandal und die Internetverbindungen in Gemeinden. Mit Spannung wird die Rede des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker zur Lage der Union am Mittwoch erwartet. Für phoenix vor Ort sind Anita Bethig und Klaus Weber, der heute das Auftaktgespräch mit Dr. Angelika Niebler, Mitglied der EVP-Fraktion im EU-Parlament, führen wird (ab 17.30 Uhr in "der Tag"). [mehr]


Tagesplan

Dienstag, 12. September 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Dienstag, 12. September 2017


Pressemitteilung

Unter den Linden spezial

Dietmar Bartsch, Spitzenkandidat der Linken für die Wahl des nächsten deutschen Bundestags, hat der Regierung im Zusammenhang mit der Dieselkrise schwere Vorwürfe gemacht. Dass Bundesverkehrs- und Bundeswirtschaftsministerium wie auch nachgeordnete Behörden nichts von den Mauscheleien gewusst hätten, sei nicht nachvollziehbar. "Entweder sind die unfähig, oder da stecken Leute mit unter der Decke", verdeutlichte Bartsch im Fernsehsender phoenix. Seine Partei fordere, dass die Verantwortlichen für die Betrügereien zum Schaden vieler Bürger endlich auch zur Rechenschaft gezogen würden. In diesem Zusammenhang machte Bartsch auch Regierungschefin Angela Merkel Vorhaltungen. [mehr]

Di, 12.09.2017, 12.00 Uhr

Pressemitteilung

Unter den Linden spezial

Die Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat anderen Parteien vorgeworfen, gerade bei der Flüchtlingspolitik der Argumentation der AfD zu folgen. „Ich glaube, wir erleben, dass sie andere Parteien vor sich hertreibt. Für uns bestreite ich das, denn wir leben Willkommenskultur. Was wir aber bei der großen Koalition erleben, ist Abschottung“, äußerte sich Göring-Eckardt im Fernsehsender phoenix. Die Äußerungen von Spitzenpolitikern anderer Parteien in den vergangenen Wochen seien bezeichnend. [mehr]

Di, 12.09.2017, 15.25 Uhr

Dokumentation

Thema "Einigkeit und Recht und Freiheit"

Dienstag, 12. September 2017, 20.15 Uhr

Unsere Städte nach ‘45 (1/2 & 2/2)

Der Zweite Weltkrieg hat die deutschen Städte verwüstet, doch Experten meinen, dass der Wiederaufbau mehr Bausubstanz vernichtet habe als der verheerende Bombenkrieg. Wie konnte das passieren? Deutsche Architekten um Rüstungsminister Albert Speer hatten schon vor 1945 Wiederaufbaupläne in der Schublade. Von allem Nazi-Pomp entschlackt, kamen sie nach dem Krieg zum Einsatz. Ihre Vorbilder hatten sie dabei in den Prinzipien des modernen Städtebaus der 1920er Jahre. Die fortschrittliche Stadt sollte von Licht und Luft durchflutet sein; breite Straßen sollten sich durch die autogerechte Stadtlandschaft ziehen. [mehr]


Gesprächssendung

Unter den Linden spezial

Seit Wochen sind die Bündnis-Grünen im Umfragetief. Obwohl zahlreiche Kernthemen der Grünen auf der politischen Agenda stehen, kann die Partei damit offensichtlich nicht punkten. Wie können die Grünen vor allem die noch unentschlossenen Wähler bis zum 24. September von ihrem Programm überzeugen? Diese und weitere Fragen diskutieren Michaela Kolster und Michael Hirz mit der Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt. [mehr]


LOGIN





Zurück: August 2017 Sendeplan für September 2017 Weiter: Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.