Tagesübersicht

Tagesplan

Donnerstag, 08. Juni 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Donnerstag, 08. Juni 2017


Tagesplan

Freitag, 09. Juni 2017, 05.00 Uhr

Sendeablauf für Freitag, 09. Juni 2017


Pressemitteilung

Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff, zeigt sich „ziemlich überrascht“ vom Ergebnis der Parlamentswahlen in Großbritannien. Man habe in Brüssel „damit gerechnet und auch darauf gehofft, dass Frau May eine starke Mehrheit erhält, damit da Ruhe einkehrt auf der Insel und man souverän verhandeln kann“, sagte Lambsdorff im phoenix-Interview. Jetzt stehe Frau May „mit Torte im Gesicht vor einem wirklich katastrophalen Ergebnis“. Für den Erfolg der sozialistischen Labour-Partei um Jeremy Corbyn sei eine „Gesamtgemengelage“ – u.a. der miserable Wahlkampf von Theresa May und die starke Beteiligung der jungen Wähler – entscheidend gewesen, glaubt Lambsdorff. Zudem sei die authentische Persönlichkeit Corbyns in diesem Wahlkampf ausschlaggebend gewesen: „Aber er ist schon ein wirklich linksextremer Sozialist. Gegen den wirkt Sahra Wagenknecht geradezu gemäßigt.“ [mehr]

Fr, 09.06.2017, 10.29 Uhr

Sendeplan

Vorläufige Sendepläne Samstag, 10. Juni 2017 bis Freitag, 16. Juni 2017 [mehr]


Programmhinweis

phoenix Live

Fr, 09.06.2017 - So, 11.06.2017

Bundesparteitag der Linken in Hannover

Wie stellt sich die Linke im Bundestagswahlkampf auf? Darüber beraten und entscheiden die Delegierten bei ihrem Bundesparteitag vom 9. bis 11. Juni in Hannover. Neben der Verabschiedung des Wahlprogramms für die Bundestagswahl stehen unter anderem die Themen Sozialpolitik, Arbeitsmarkt, Wohnungsbau und Bildungspolitik zur Debatte.

phoenix berichtet über den Linken-Parteitag ausführlich in einem achtstündigen Sonderprogramm aus Live-Elementen, Interviews und Experten-Gesprächen vor Ort. Die wichtigsten Debatten und Reden u.a. der beiden Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie von Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht zeigt phoenix live. Moderator Thomas Bade berichtet an allen drei Tagen vom Set. Saal-Reporter Claudius Crönert fängt Stimmen und Stimmungen im Congress Centrum ein. [mehr]


Dokumentation

Piotr Krzaczkowski, Chefmetereologe auf der Schneekoppe; Bild: PHOENIX/NDR/dmfilm und tv produktion" (S2)

Freitag, 09. Juni 2017, 20.15 Uhr

Polen entdecken (1/2 & 2/2)

20.15/0.45 Uhr Polen entdecken

1/2: Der Süden

Vom Riesengebirge bis zu den Karpaten erstreckt sich ein Berggürtel, auf den die Polen stolz sind. Im Norden des Gebirges liegen die alten Städte Posen, Breslau, Krakau und Warschau. Die Bewohner pflegen alte Traditionen und sind gleichzeitig sehr weltoffene Europäer. Piotr Krzaczkowski ist Chef der Wetterstation auf der Schneekoppe.

21.00/1.30 Uhr Polen entdecken

2/2: Der Norden

Polens Norden: Das ist Masuren mit seinen 1.000 Seen und Inseln. Das sind die weißen Strände der Ostseeküste mit dem Frischen Haff, der Danziger Bucht und der Halbinsel Hel. Das sind Städte wie Danzig und Frombork. Der Film hält die Glanzlichter der Region in atemberaubenden Bildern fest und macht sich auf die Suche nach Einheimischen. Sylwia Szlandrowicz und Ruslan Kozynko haben sich den Traum von einer eigenen Farm in Masuren erfüllt, fern von Hektik und urbaner Karriere. [mehr]


Gesprächssendung

Im Dialog

Freitag, 09. Juni 2017, 22.30 Uhr

Toni Schumacher im Gespräch mit Michael Krons

Der Europameister und mehrfache Vizeweltmeister Toni Schumacher spricht sich für eine Überprüfung der Weltmeisterschaft in Katar aus. Die FIFA sei gefordert, genau nachzufragen und der Sache auf den Grund zu gehen. In der Sendung „Im Dialog“ plädiert er im Zweifelsfall für eine Absage: „Wenn da was dran ist, wird es mit Sicherheit dazu führen, dass da keine Weltmeisterschaft stattfindet“, so Schumacher. [mehr]


News

Auch der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat sich für ein Bündnis von Linken, SPD und Grünen nach der Bundestagswahl im Herbst ausgesprochen. "Ich wünsche mir eine Mitte-Links-Koalition. Wir können Opposition, das haben wir viele Jahre bewiesen. Wir wollen jetzt aber Regierungsverantwortung übernehmen", erklärte Bartsch am Rande des Linken-Bundesparteitags im Fernsehsender phoenix (Freitag, 9. Juni). Einzig seine Partei biete die Gewähr dafür, dass es im Herbst nicht wieder eine Kanzlerschaft von Angela Merkel gebe. "Nur wer die Linke wählt, bekommt nicht Merkel als Kanzlerin. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal", wies Bartsch darauf hin, dass es bei SPD und Grünen durchaus Bestrebungen einer Koalition mit der Union gebe. [mehr]

Fr, 09.06.2017, 23.18 Uhr

LOGIN





Zurück: Mai 2017 Sendeplan für Juni 2017 Weiter: Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.