Pressemitteilung

Cem Özdemir zur Oppositionsrolle: "Einfach wird es nicht" - Grüne sollen Enttäuschte von SPD und FDP einsammeln

Der scheidende Grünen-Chef Cem Özdemir hat seine Partei dazu aufgefordert, die Opposition im Bundestag als Chance zu verstehen. "Einfach wird es nicht, denn wir sind die kleinste Oppositionspartei. Ich rate uns, nicht in einen Wettbewerb einzutreten, wer schlechter gelaunt ist. Das sollten wir den anderen überlassen", so Özdemir im Rahmen der Bundesdelegiertenkonferenz seiner Partei im Fernsehsender phoenix (Freitag, 26. Januar). Wo die große Koalition Stillstand verwalte und die Zukunft in ihrer Politik - etwa beim Klimaschutz - ausblende, "müssen wir Bündnisgrünen zeigen, dass wir vor Ideen sprühen". In Vorgriff auf die nächsten Bundestagswahlen gehe es darum, die vielen Unzufriedenen zu begeistern. "Wir sollten den von SPD und FDP Enttäuschten ein Angebot machen, damit sie bei uns eine neue Heimat finden können", so Özdemir. Dass er bei der Delegiertenkonferenz seiner Partei in Hannover aus der ersten Reihe zurücktrete, sei ein normaler Vorgang. "Es gibt keinen Anlass, auf die Tränendrüse zu drücken", meinte Özdemir. Er gebe die Verantwortung "genau rechtzeitig" in andere Hände.

Fr, 26.01.18, 18.15 Uhr

LOGIN





Zurück: Januar 2018 Sendeplan für Februar 2018 Weiter: März 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.