Pressemitteilung

Luxemburgs Premier Xavier Bettel: "Wir haben die Spielregeln festgelegt"

Der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel hat sich im phoenix-Interview zuversichtlich über den Fortgang der Brexit-Verhandlungen geäußert. „Die Nachrichten, die wir in den letzten Wochen und Monaten aus London bekommen haben, waren eher positiv“, so Bettel. Dennoch machte er klar, dass es kein „Wunschkonzert“ aus Großbritannien geben dürfe. „Wir sind bereit, wir haben Spielregeln festgelegt“, so Bettel. Knackpunkte sehe er vor allem bei den Bürgerrechten oder beim Wahlrecht. Derzeit reiche es noch nicht, um grünes Licht zu geben, „aber ich hoffe, dass es im Dezember geht“, so Bettel.

Zur geplanten Kürzung der EU-Finanzhilfen für die Türkei sagte Bettel: „Die Türkei ist nicht nur ein Nachbar, sondern auch ein wichtiger Partner für Europa. Mit ist lieber, sie gucken zu uns, als sie gucken auf andere Seiten.“ Nicht mehr miteinander zu reden, wäre demnach aus seiner Sicht „die schlechteste Option“. Er machte aber klar: „Wir sollten miteinander reden, aber wir sollten auch sagen, was die Werte sind, die eine Zusammenarbeit mit der Türkei mit sich bringt.“ Er sehe in der Türkei gerade nicht die Tendenz, sich „an uns anzunähern“. Hilfen für die Türkei sollten intelligent eingesetzt werden, damit sie vor allem der Bevölkerung nutzten.

Fr, 20.10.17, 16.00 Uhr

LOGIN





Zurück: Oktober 2017 Sendeplan für November 2017 Weiter: Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.