News

Linken-Chefin Katja Kipping: „Fortschrittliche Mitte Links-Lager erstes Mal unter 40 Prozent"

Die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist mit dem Wahlergebnis ihrer Partei zufrieden. „Wir haben geliefert. Wir stehen gut da“, sagte die Politikerin im Interview mit dem TV-Sender phoenix. Die gesellschaftliche Situation jedoch bewertet sie als „besorgniserregend“: „Unterm Strich sind diese Wahlergebnisse Ausdruck einer Rechtsverschiebung. Das fortschrittliche Mitte-Links-Lager ist das erste Mal seit 1990 zusammen unter 40 Prozent“, kritisierte sie und forderte. „Das heißt für uns: Wir müssen noch einmal darüber nachdenken, wie man darauf reagiert. Das fortschrittliche Lager muss sich neu formieren.“

Dem SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz machte Kipping schwere Vorwürfe. Nach seiner Nominierung habe es für einen kurzen Moment danach ausgesehen, als ob ein Mitte-Links-Bündnis möglich gewesen wäre. „Man hätte der gesellschaftlichen Fantasie Futter geben müssen“, sagte Kipping.

Bonn/Berlin, 24. September 2017

So, 24.09.17, 19.55 Uhr

LOGIN





Zurück: September 2017 Sendeplan für Oktober 2017 Weiter: November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.