News

Lucke schließt Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten aus

Für AfD-Chef Bernd Lucke ist der Einzug seiner Partei ins EU-Parlament sicher. Dort schließt er eine Zusammenarbeit mit extremen Parteien aus. „Wir werden sicher ins Europäische Parlament gewählt werden. Wir werden uns dort zusammentun mit den Parteien des gemäßigten politischen Spektrums, die konstruktiv, aber auch kritisch an Lösungen für die europäischen Probleme arbeiten“, sagte er im phoenix-Tagesgespräch. Als Beispiel nannte er u. a. die tschechische ODS oder die belgische N-VA. „Eine Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten habe ich immer wieder ausgeschlossen. Und mit radikalen Parteien von der Rechten oder Linken, gehen wir erst recht nicht zusammen.“

Das vollständige Interview bei phoenix.de

Bonn/Berlin, 14. Mai 2014

Noch Fragen? Tel. 0228 9584-192  E-Mail: presse@phoenix.de
http://presse.phoenix.de | Fotos: www.ard-foto.de | https://twitter.com/phoenix_aktuell | https://twitter.com/Livealarm

Mi, 14.05.14, 09.55 Uhr

LOGIN





Zurück: Juni 2016 Sendeplan für Juli 2016 Weiter: August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.