Programmhinweis phoenix Runde

Donnerstag, 09. März 2017, 22.15 Uhr

Ausweg Kerneuropa? Die Europäische Union in der Krise

Die EU streitet über ihre Zukunft. An diesem Donnerstag debattieren die Mitgliedstaaten über die Weiterentwicklung der Gemeinschaft. Polen reicht eine Konzentration der EU auf wenige Themen wie Verteidigung. Für Ungarn ist vor allem der Binnenmarkt wichtig. Belgien, Luxemburg, aber auch Deutschland und Frankreich fordern dagegen eine tiefere Integration in der Wirtschafts- und Steuerpolitik und eine engere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus.

Eine EU der „verschiedenen Geschwindigkeiten“ soll hier nach Bundeskanzlerin Angela Merkel die Antwort auf die Herausforderungen geben. In einem solchen Europa könnten sich einige Staaten bei der Flüchtlingsverteilung ausklinken, aber bei der EU-Verteidigungspolitik und dem Binnenmarkt dabei sein. Doch die Pläne sind umstritten. Es könnte, so die Befürchtung, ein Europa erster und zweiter Klasse entstehen.

Wie kann Europa die Krise überwinden? Wie könnte ein Neustart für die EU aussehen? Wie sinnvoll ist eine EU der „unterschiedlichen Geschwindigkeiten“?

Anke Plättner diskutiert u.a.

mit:

  1. Almut Möller, European Council on Foreign Relations
  2. Rolf-Dieter Krause, ehem. ARD-Studioleiter Brüssel
  3. Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland
  4. Linn Selle, Politikwissenschaftlerin u. Europäische Bewegung Deutschland

LOGIN





Zurück: Februar 2017 Sendeplan für März 2017 Weiter: April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.