Ereignisse

Sonntag, 09. Mai 2010, 14.00 Uhr

Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

Grafik mit dem Wappen von NRW, einem Wahlkreuz und dem Text 'Wahlen NRW'.; PHOENIX

PHOENIX berichtet am Sonntag, 9. Mai, fast sechs Stunden lang in Sondersendungen über die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Bereits ab 14.00 Uhr stellen Reportagen das bevölkerungsreichste Bundesland mit seiner von Kohle und Stahl geprägten Industriekultur und seine touristischen Reize vor. Von 16.00 Uhr bis zur Tagesschau um 20.00 Uhr berichtet PHOENIX aus seinen Wahlstudios in Bonn, Düsseldorf und Berlin. Von 22.30 Uhr bis Mitternacht stehen die Berliner Runde mit den Generalsekretären der im Bundestag vertretenen Parteien sowie Reaktionen auf das NRW-Wahlergebnis in Berlin und Düsseldorf auf dem Programm.

Prof. Lothar Probst ist bei Michael Hirz in Bonn zu Gast. Mit dem Politikwissenschaftler der Universität Bremen wird er den NRW-Wahlkampf analysieren und die ersten Trends und Hochrechnungen bewerten. Aus dem Berliner Wahlstudio meldet sich Christoph Minhoff, der mit Hugo Müller-Vogg und Jakob Augstein die besondere politische Konstellation in NRW diskutiert. Julia Schöning zieht ein Resümee zum Wahlkampf im Internet und beobachtet wie sich die beteiligten Parteien und ihre Kandidaten online präsentieren. Aus Düsseldorf meldet sich am Wahlabend Alfred Schier.

Sobald die ersten Hochrechnungen vorliegen, erfährt der Zuschauer bei PHOENIX die Zahlen von ARD und ZDF im Vergleich. Den ganzen Abend hindurch informiert PHOENIX stets über die aktuellste Sitzverteilung im Düsseldorfer Parlament.


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: Juni 2017 Sendeplan für Juli 2017 Weiter: August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.