Dokumentation

Freitag, 05. Januar 2018, 22.30 Uhr

Thema: Australien

22.30 Uhr Australiens Mississippi - Der Murray

Die Murray Princess, das grösste jemals am Murray gebaute Schiff, ein echter Mississippi Dampfer.; Bild: PHOENIX/NDR/Gerd Pohlmann Filmproduktion' (S2)   Die Murray Princess, das grösste jemals am Murray gebaute Schiff, ein echter Mississippi Dampfer.

Der mächtige Murray ist der größte Fluss des fünften Kontinents. Schriftsteller Mark Twain erlag seinem Charme und nannte ihn den „Mississippi Australiens“. Der Murray schlängelt sich durch New South Wales, Victoria und Queensland und mündet nach über 3000 Kilometern in den südlichen Ozean. Zusammen mit dem Darling, seinem Nebenfluss, bildet er das viertgrößte Flusssystem der Erde.

Seine Rolle als Transportweg hat der Murray verloren. Heute ist er vor allem Süßwasserreservoir und versorgt große Städte mit Trinkwasser. 40 Prozent aller landwirtschaftlichen Produkte Australiens kommen aus dem Murray-Darling-Becken. 2009 war der einst mächtige Murray nach zwölf Jahren Dürre fast am Ende, er schaffte es nicht mehr ins Meer. Das Delta lag unter dem Meeresspiegel, nur eine Reihe von Staumauern quer durchs Delta hielt das Meer davon zurück, ins Innere des Landes zu fließen. Und dennoch war und blieb der Murray Projektionsfläche für die Sehnsüchte australischer Menschen. Mel und Jesse Wagner bauten damals ein Boot und träumten davon, eines Tages den Murray hinauf zu fahren, die Natur zu genießen und die riesigen Auwälder und Fluss-Eukalypten zu erleben. Aber sie kamen auf ihrem Weg den Fluss hinunter bald nicht mehr weiter. Die großen Schleusen waren wegen Niedrigwasser für die Schifffahrt gesperrt.

Ende 2010 passierte dann, was kaum jemand für möglich hielt: Es begann zuerst in Queensland zu regnen, dann regnete es Anfang 2011 im Murray-Darling-Becken wie seit Jahrzehnten nicht. Der Murray verwandelte sich wieder in eine amphibische Welt, die Lebensräume an seinen Ufern erholten und erneuerten sich. Der Strom ist auf 1.600 Kilometern wieder schiffbar, und Mel und Jesse Wagner haben ihren Traum tatsächlich wahr gemacht.

Einst stand der Murray für Pioniergeist, Siedlerträume und Fülle. Heute steht er in Australien, dem trockensten aller Kontinente, vor allem für den verantwortungsvollen Umgang mit einer der kostbarsten aller Ressourcen, dem Wasser.

Film von Gerd Pohlmann, Simon Wearne, NDR/2011

23.15 Uhr Melbourne: Australiens Kult-Metropole

Fernab der internationalen Aufmerksamkeit hat Melbourne seinen eigenen Stil gefunden: entspannt, weltoffen und zukunftsorientiert. Der Film über die zweitgrößte Stadt des australischen Kontinents, deren fast fünf Millionen Einwohner in erster Linie Einwanderer mit europäischen oder asiatischen Wurzeln sind, porträtiert Menschen, die in ihrem jeweiligen Bereich das Wesen Melbournes mitgestalten und durch die Stadt geprägt werden.

In kaum einer anderen Metropole der Welt sind Kunst und Kultur so präsent wie in Melbourne, sie sind fester Bestandteil des Stadtbildes und des Alltags. Allein das Melbourne Arts Center stellte im letzten Jahr 4000 Aufführungen für rund drei Millionen Besucher auf die Beine. Der Zuschauer trifft Mike Makatron, einen Street-Artist, der überall in der Stadt nach geeigneten Flächen für seine Graffiti-Kunst sucht.

Der Film begleitet auch die Tänzerin Tara Samaya mit ihren Kollegen bei einer Performance mitten in den Häuserschluchten der Innenstadt. Und er beobachtet Nixi Killick bei der Arbeit, eine Modedesignerin, die mit Hilfe von 3D-Scans und Lasertechnik Kleidungskunstwerke fertigt, u. a. auch für Lady Gaga.

Film von Christian Stiefenhofer, SWR/2016

0.00 Uhr Mit dem Oldtimer nach Australien - Heidi Hetzers wilde Weltreise

Mit 77 Jahren ist die Berlinerin Heidi Hetzer im Sommer 2014 zu ihrem größten Abenteuer aufgebrochen: Zwei Jahre lang will sie mit ihrem Oldtimer, einem Hudson Great Eight, Baujahr 1930, um die Welt fahren. Gleich nach dem Start, in Rheinsberg, ging es Richtung Balkan, von dort quer durch die Türkei, Russland und Asien. Mit einem Containerschiff nahm sie im Frühjahr 2015 von Kuala Lumpur aus Kurs auf Australien.

Ein Filmteam begleitet die resolute Berlinerin vom glamourösen Abschied vor dem Brandenburger Tor, wo ihr Playboy Rolf Eden „viele Männer auf der Reise“ wünscht, bis nach Australien, wo sie bangen muss, ihren „Hudo“ rechtzeitig aus dem Zoll auszulösen, um im Zeitplan zu bleiben.

Visaprobleme, unpassierbare Straßen, immer wieder Pannen und dann springen der energiegeladenen Heidi auch noch reihenweise die Beifahrer ab. Das alles hält die 77-Jährige nicht von ihrem Ziel ab: in zwei Jahren einmal um die Welt.

Film von Kolja Robra, Marie Marzahn, NDR/2015

0.45 Uhr Der australische Busch - Die Bergbauwüste

Der australische Kontinent ist bedeckt von Wüsten: Sandige Wüsten, Salzseen und bizarre Felsformationen finden sich hier. Doch die Wüsten sind voller Leben. Das australische Urvolk der Aborigines hat Wege gefunden, in diesen Wüsten und Halbwüsten zu überleben. Der Bergbau ist in dieser Region sehr verbreitet. Neue Minen entstehen kontinuierlich, und mit ihnen auch neue Städte.

Film von Amanda Rees, phoenix/2011


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: Dezember 2017 Sendeplan für Januar 2018 Weiter: Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.