Dokumentation

Mittwoch, 30. August 2017, 20.15 Uhr

Baden-Württemberg von oben

Mannheimer Wasserturm.; Bild: PHOENIX/SWR/Vidicom' (S2).   Mannheimer Wasserturm.

Der Film präsentiert in spektakulären Aufnahmen Baden-Württemberg von oben und eröffnet so einen  bisher nie gesehenen Blick auf das Land der Badener und Schwaben, auf mehr oder weniger bekannte, aber immer spektakuläre Orte. Die Spuren der Menschen und der Natur verweben sich zu einer bildgewaltigen Heimatcollage.

Die Doppelstadt Villingen-Schwenningen ist Baden-Württemberg im Kleinen. Dass Baden und Württemberg zusammengehören, ist keine Selbstverständlichkeit. Bei der Volksabstimmung 1951 stimmte das südliche Baden mit über 70 Prozent gegen das Zusammengehen mit den Schwaben. Geholfen hat es nicht, die Stimmenmehrheit der Nordbadener und der Schwaben für eine Vereinigung gab den Ausschlag. Dass „der Bindestrich“ aber selbst heute noch keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt die Doppelstadt Villingen-Schwenningen im Quellgebiet des Neckars, wo die filmische Reise beginnt. Sie führt über vier Etappen bis zum Bodensee. Wer in den Landschaften Baden-Württembergs wie in einem Buch lesen will, muss aufsteigen.

Realisiert wurde der Film mit der modernsten Helikopterkamera der Welt, der Cineflex. Die von der CIA entwickelte Technologie ermöglicht wackelfreie Zooms aus großer Flughöhe. Über drei Jahre inszenierte der aus Heidenheim (Ostalb) stammende Produzent Peter Bardehle Baden-Württembergs Berge und Täler, Flüsse und Städte zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten. Nach herausragenden Kinoerfolgen mit Cineflex-Filmen über die Nordsee, die Ostsee, die Alpen und den Rhein soll das neue Werk im Ländle „rocken“.


Film von Peter Bardehle und Julia Zantl, SWR/2016


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: November 2017 Sendeplan für Dezember 2017 Weiter: Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.