Dokumentation

Dienstag, 29. August 2017, 20.15 Uhr

Serengeti (1/2 & 2/2)

20.15/0.45 Uhr Serengeti 1/2: Der große Aufbruch

Die Felskuppen der Kopjes sind beliebte Aussichtspunkte für die Löwen der Grasländer.; Bild: PHOENIX/NDR/Reinhard Radke' (S2)   Die Felskuppen der Kopjes sind beliebte Aussichtspunkte für die Löwen der Grasländer.

Die Serengeti, eine großartige unberührte Landschaft, erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis Kenia. Alljährlich wiederholt sich in diesem 30.000 Quadratkilometer großen Gebiet im Osten Afrikas ein grandioses Naturereignis. Fast zwei Millionen Antilopen, Büffel, Gazellen, Gnus und Zebras ziehen auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die schier endlose Savanne. Von den Weiten der Ebenen unter den Vulkanen des Kraterhochlandes über die dornigen Buschländer der zentralen Serengeti bis zu den üppigen Weiden im Norden an der Grenze Kenias im Nationalpark Massai Mara. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei, dem Wechsel von Regen- und Trockenzeiten unterworfen, größte Hindernisse überwinden. Ihnen dicht auf den Fersen ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparde und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein solches Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti.

Bildgewaltig und berührend - 50 Jahre nach dem Oscar-gekrönten Film „Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard Grzimek – zeigt der Zweiteiler „Serengeti“ ein ganz neues, spektakuläres Naturerlebnis. In faszinierenden Bildern und mit atemberaubenden Zeitlupen mit bis zu 2.000 Bildern pro Sekunde haben Tierfilmer Reinhard Radke und seine Kollegen über zwei Jahre das Leben der Bewohner dieses einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbes eingefangen. Im ersten Teil erleben die Zuschauer, wie sich die fruchtbaren Grasländer der südlichen Serengeti mit ihrer Tiervielfalt und den riesigen Gnuherden in der Trockenzeit in eine staubige trostlose Landschaft verwandeln. Um zu überleben, müssen die großen Herden gen Norden wandern. Vor ihnen liegt ein mühevoller Weg voller Strapazen und Gefahren.

Film von Reinhard Radke, NDR/2012

21.00/1.30 Uhr Serengeti 2/2: Wettlauf ums Leben

Der zweite Teil folgt den Herden auf ihrem Weg in den Norden und zeigt, welche Hindernisse die Tiere überwinden müssen. An den Ufern des Flusses Grumeti lauern nicht nur Löwen, sondern auch Krokodile, die in blitzschnellen Überraschungsangriffen ihre Beute ins Wasser zerren. Kurz bevor die Gnus das gelobte Land in Kenia erreichen, müssen die Tiere noch den Mara überqueren. Die Steilufer fordern jedes Mal zahllose Opfer bei der Überquerung. Schon nach wenigen Wochen zieht es die Herden wieder in den Süden - in die Weiten der Serengeti.

Film von Reinhard Radke, NDR/2012


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: September 2017 Sendeplan für Oktober 2017 Weiter: November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.