Erstausstrahlung Mein Ausland

Sonntag, 25. Juni 2017, 21.45 Uhr

Erstausstrahlung: Besuch beim baltischen Tiger - Estland auf dem Weg in die Zukunft

Estland übernimmt in der zweiten Jahreshälfte die EU-Ratspräsidentschaft. Für ein halbes Jahr rückt das kleine Land mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern, das seit 2004 Mitglied in der EU ist, in den Fokus der europäischen Politik. In seinem Film „Besuch beim baltischen Tiger“ stellt  ARD-Korrespondent Clas Oliver Richter das Land auf seinem Weg in die Zukunft vor.

Nach der Unabhängigkeit hat sich das nördlichste der baltischen Länder ganz nach Westen orientiert. Estland setzt auf eine moderne Infrastruktur, vor allem auf die Internet-Wirtschaft. Viele IT-Konzerne nutzen estnisches Know-how, um neue Produkte zu entwickeln. Rund um die Hauptstadt Tallinn hat sich ein baltisches „Silicon-Valley“ entwickelt.

Etwa 30 Prozent der Einwohner Estlands gehören zum russischsprachigen Teil der Bevölkerung. In Narva, direkt an der Grenze zu Russland, ist dieses Erbe besonders präsent. Die Stadt musste in den vergangenen Jahren einen dramatischen Strukturwandel verkraften. Viele der Menschen hier fühlen sich von der Regierung in der Hauptstadt Tallinn vergessen. Tallinn wiederum ist das Zentrum des Landes. Das gilt für Politik, Wirtschaft und Kultur. Vor allem rund um die historische Innenstadt hat sich eine sehr kreative Szene von Jungunternehmern und Start-Ups gegründet.

Welche politischen Akzente können die Esten während ihrer Ratspräsidentschaft setzen? Clas Oliver Richter spricht auf seiner Reise mit den Menschen über ihr Verständnis von Europa, was sie erwarten und was sie sich wünschen.

Reportage von Clas Oliver Richter, ARD-Studio Stockholm, phoenix 2017, 45’


LOGIN





Zurück: April 2017 Sendeplan für Mai 2017 Weiter: Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.