Dokumentation Frankreich vor dem 2. Wahlgang der Präsidentenwahl

Donnerstag, 04. Mai 2017, 20.15 Uhr

„Vive la France!“ – Wie junge Franzosen ihr Land verändern wollen

Jeder vierte Franzose unter 25 Jahren ist ohne Arbeit. Es muss sich also dringend etwas ändern in Frankreich, damit die jungen Menschen wieder optimistisch in die Zukunft blicken können.; Bild: PHOENIX/SRF/3sat' (S2).   Jeder vierte Franzose unter 25 Jahren ist ohne Arbeit. Es muss sich also dringend etwas ändern in Frankreich, damit die jungen Menschen wieder optimistisch in die Zukunft blicken können.

Frankreich wählt einen neuen Präsidenten. Wer ihr Land zukünftig regieren und welche Politik das Leben bestimmen wird, entscheiden die Franzosen im Mai. Durch die Wahl Trumps sieht sich der französische Front National im Aufwind. Dabei sind es nicht die Alten, die den Front National wählen, sondern es sind vor allem junge Menschen. Eine Umfrage in der Zeitung „Le Parisien“ ergab, dass 51 Prozent der Befragten ebenfalls Trump gewählt hätten. Die Mehrheit der Leser meint, es sei grundsätzlich richtig, das politische Establishment auszuhebeln. Die Eliten hätten versagt, in den USA wie in Frankreich. Der Film zeichnet das Bild der stark polarisierenden französischen Jugend im Jahr 2017.

Jeder vierte Franzose unter 25 Jahren ist ohne Arbeit. Die mangelnden Zukunfts-Chancen lassen Frankreichs Jugend auseinanderdriften. Während die einen an die populistischen Heilslehren glauben, wenden sich andere der extremen Linken zu.

Die aktuelle Reportage von Susanna Dörhage portraitiert fünf junge Franzosen, die sich politisch engagieren. Sie unterstützen verschiedene Kandidaten und Parteien. Sie wurden begleitet – in ihrem Alltag, in der Familie, bei der Arbeit, im Wahlkampf.

Film von Susanna Dörhage, phoenix/SRF/3Sat/2017


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: Juni 2017 Sendeplan für Juli 2017 Weiter: August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2017 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.