Dokumentation

Montag, 17. April 2017, 22.25 Uhr

Rheingold – Gesichter eines Flusses

Der Rhein fließt durch Köln.; Bild: PHOENIX/SWR/Vidicom Media GmbH' (S2)   Der Rhein fließt durch Köln.

Der Rhein ist das Zentrum der europäischen Seele, der größte und bedeutendste Strom des Kontinents. Jahrhundertelang trennte er die Deutschen von Frankreich, seit über 70 Jahren verbindet er nun die beiden Länder. Aber auch Luxemburg, Belgien und die Niederlande liegen an seinem Lauf, ebenso wie die Schweiz und Österreich. „Der Rhein ist der Fluss, den alle Welt besucht und niemand kennt“, sagte einst Victor Hugo.  „Rheingold“ zeigt den Fluss ausschließlich aus der Vogelperspektive. Mit dieser Perspektive ändert sich alles, denn sie rückt die Mythen des Flusses in ein neues Licht: glitzernde Rheinauen erinnern an die Karibik, Schwemmwiesen sehen aus wie die Serengeti.

Als „Vater Rhein“ verleiht Ben Becker dem Rhein seine Stimme in der Ich-Form und nimmt die Zuschauer mit auf seine Reise. Die Sprecherin Anne Moll übernimmt die dokumentarischen Passagen des Films und bildet ein Pendant zur mystischen Tonalität des Rheins. Eine eigene Note setzt die Filmmusik der Experimentalkünstler Steffen Wick und Simon Detel, die Leitmotive aus dem Werk Richard Wagners zu Filmmusik verarbeitet haben und damit dem Rhein eine eigene Emotionalität geben.

Film von Peter Bardehle und Lena Leonhardt, SWR/2015


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: Mai 2017 Sendeplan für Juni 2017 Weiter: Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.