Dokumentation

Mittwoch, 29. März 2017, 21.00 Uhr

Alles im Fluss – Leben auf dem Hausboot

Die junge Familie macht zum ersten Mal Ferien auf dem Hausboot. Barbara Hahlweg (r.) begleitet sie.; Bild: PHOENIX/ZDF/Mirko Schernickau' (S2)   Die junge Familie macht zum ersten Mal Ferien auf dem Hausboot. Barbara Hahlweg (r.) begleitet sie.

Sie sind ein Traum für Naturliebhaber, Freigeister und solche, die an 365 Tagen im Jahr Urlaubsfeeling leben wollen: Hausboote. Inzwischen sind Hippies wie Hipster stolze Besitzer. Das Hausboot liegt im Trend. Die Welle schwappt aus Metropolen wie London und Amsterdam durch ganz Europa. Die ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg möchte wissen, was hinter dem Hausboot-Boom steckt und begibt sich für ihre Spurensuche aufs Wasser.

Die Dokumentation fragt, warum Wasser eine solche Anziehungskraft und Faszination auf Menschen ausübt; warum wir es so mit Freiheit verbinden. Und ob es möglich ist, diese Lebensart nicht nur im Urlaub zu erleben, sondern ganz selbstverständlich jeden Tag. Mehr noch: Sind Hausboote vielleicht ein tragfähiges Konzept für die Wohnprobleme unserer Zukunft?

Auch  für Kurzzeit-Urlaubs-Kapitäne sind Hausboote schwer angesagt: Durch Kanäle und Wasserstraßen schippern, das „entschleunigt“. Einmal aus anderer Perspektive einsame Landschaften und historische Orte genießen, die Beine im Wasser baumeln lassen oder sich auf Deck sonnen – das alles ist möglich bei der vielleicht langsamsten Art des Reisens.

Barbara Hahlweg beginnt ihre Reise in einem der schönsten Seenlandschaften Deutschlands: Sie begleitet eine Familie bei ihren Hausboot-Ferien auf der Müritz, wo in der Hauptsaison bis zu 400 Boote unterwegs sind.

Von hier aus geht es weiter nach Amsterdam, wo Hausboote schon seit vielen Jahrzehnten das Leben und das Stadtbild prägen. Und auch heute noch leben über 2000 Familien dort auf dem Wasser. Doch Hausboote haben in den Niederlanden nicht nur Tradition – sie sind auch zukunftsweisend. Architekt Koen Olthuis etwa hat sich auf Wasserimmobilien spezialisiert und zeigt, wie die Hausboote der Zukunft aussehen könnten.

In London sind das ganze Jahr über tausende Hausboote im Wasser – in einer Siedlung, die passenderweise den Namen „Little Venice“ trägt. Weil die Mieten in Großbritanniens Hauptstadt schwindelerregende Höhen erklimmen, verlegen viele Londoner ihren Lebensmittelpunkt aufs Wasser: In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Hausboote um knapp 50 Prozent gestiegen auf aktuell 3300. Und schon jetzt gibt es an manchen Stellen des Regent’s Canal kaum mehr ein Durchkommen.

Film von Barbara Hahlweg, Tim Gorbauch und Thomas Vogel, ZDF/2016


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: März 2017 Sendeplan für April 2017 Weiter: Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.