Dienstag, 21. März 2017, 20.15 Uhr

Fahrt ins Risiko: Der Sichuan-Tibet-Highway / Mit 40 Tonnen über Kanadas Eispisten

20.15/0.45 Uhr Fahrt ins Risiko: Der Sichuan-Tibet-Highway

LKW-Unfall, die Bremsen haben versagt.; Bild: PHOENIX/ZDF/Arte/Zheng Pengwei' (S2+)   LKW-Unfall, die Bremsen haben versagt.

Der Sichuan-Tibet-Highway ist die wichtigste Verkehrsader Chinas im Himalaya. Über 2.200 Kilometer führt er durch tief eingeschnittene Flusstäler und über steile Gebirgspässe hoch aufs Dach der Welt. Die Dokumentation begleitet wagemutige Lkw-Fahrer entlang ihrer Route, die vorbei führt an tibetischen Dörfern, entlegenen Regionen und faszinierenden Landschaften und zeigt den Lebensalltag der Menschen im Himalaya.

Mehrere Tausend Höhenmeter müssen die Fahrer auf ihrer riskanten Route überwinden. Bei Regen setzen sich ganze Berghänge in Bewegung. Immer wieder werden Fahrzeuge in die Tiefe gerissen, und ständig muss die Straße ausgebessert werden. Auch Touristen, Radfahrer und Pilger quälen sich die Straße hoch in den Himalaya. Bei Regen und Nebel, selbst bei Schnee und Eis, fahren sie vier Wochen lang über 5.000 Meter hohe Pässe, um ihr Ziel Lhasa zu erreichen, die Hauptstadt Tibets.

Film von Eberhard Rühle, ZDF/arte/2014

21.00/1.30 Uhr Fahrt ins Risiko Mit 40 Tonnen über Kanadas Eispisten

Im Winter ist der Norden Kanadas eine der unwirtlichsten Regionen der Erde. Endlose Weiten und Temperaturen bis minus 60 Grad Celsius: Die Sumpf- und Seenlandschaften sind meterdick gefroren. Erst dann - zwischen Januar und März - können sonst durch das Wasser abgeschnittene Ortschaften erreicht werden. Das ist die Stunde der Winter Road Trucker. Sie bringen mit ihren riesigen Lkw alles in die entlegenen Orte, was nicht per Flugzeug transportiert werden kann. Das Problem: Niemand weiß genau, wie lange die Eis-Straße halten wird. Hunderte Ladungen liegen bereit. Ein Wettlauf mit der Zeit, bis im Frühjahr das Eis zu schmelzen beginnt…

Bei minus 60 Grad Celsius verliert Metall seine Flexibilität. Die Achsen der Trucks können brechen. Und wenn der Motor einmal 20 Minuten nicht läuft, friert er vollständig ein. Ein Starten wird dann unmöglich.

Ein tödliches Risiko fernab jeglicher Zivilisation. Der Job ist hart, aber gut bezahlt. Nicht zuletzt deswegen lassen sich die Fahrer jedes Jahr erneut auf den Wettlauf mit der Zeit ein, um so viele Fuhren wie möglich zu schaffen, bevor im März das Eis zu schmelzen beginnt. Aber mit Geld allein lässt sich die Faszination der Winter Roads nicht erklären. Wer sie einmal gefahren ist, den lassen sie trotz aller Gefahren nicht mehr los.

Film von Hannes Schuler, ZDF/arte/2015

„Kurvenstraße auf den Philippinen“ am Mittwoch, 22. März, 20.15 Uhr


Mehr zum Thema


LOGIN





Zurück: Mai 2017 Sendeplan für Juni 2017 Weiter: Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.