Dokumentation

Samstag, 04. März 2017, 22.30 Uhr

Er nannte sich Hohenstein - Aus dem Tagebuch eines Deutschen

1939: Deutschland überfällt Polen. Ein Viertel des Landes wird dem Deutschen Reich einverleibt. Ein Jahr später erhält ein kleiner Bürgermeister aus dem sogenannten Altreich, ein Mitglied der NSDAP, seine Abordnung in den neuen deutschen Osten. Er wird Bürgermeister von Poddembice und einigen umliegenden Gemeinden. Funktionsbezeichnung: Amtskommissar. Der Landrat, gleichzeitig Kreisleiter der NSDAP, ist sein Vorgesetzter.

Poddembice, das nun Litzmannstadt heißt, liegt bei Lodz und soll ein „Mustergau“ werden. Für den Amtskommissar beginnt eine Zeit, die er nach dem Krieg als die schönste in seinem Leben bezeichnet haben soll, obwohl schon bald nach seinem Amtsantritt vieles anders kommt, als er gedacht hat. Nach nur 17 Monaten Dienst wird er seines Postens enthoben. Durch Unterwerfung und Selbstkritik versucht er, seine Karriere zu retten. Vergebens.


LOGIN





Zurück: Mai 2017 Sendeplan für Juni 2017 Weiter: Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Bild des RSS-Logos und Hintergrundmuser; phoenix

RSS-Feeds

Bleiben Sie mit den RSS-Feeds der phoenix-Presselounge immer auf dem neuesten Stand.

© 2015 phoenix phoenix ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.